Samstag, 1. September 2012

Nach dem ersten Wettkampftag

Wir sitzen (Tradition!) in der Hotellobby beim Feierabendbier und lassen den Tag Revue passieren.

Morgens begann es mit dem Einschießen. Es war kalt, windig, aber trocken. Später zogen dann hässliche Regenschauer durch. Hatten wir alle ein gutes Gefühl beim Schießen? Na ja,...



Nach 11 Uhr erfolgte der Start für das Rennen der Männer. Gestartet wurde wie beim Biathlon einzeln im Abstand von 30 Sekunden. Wir gingen relativ spät ins Rennen. Uwe als Nr. 26, ich als 35 und Max als 38. Irgendwie komisch, denn die zuerst gestarteten waren dann bald schon im Ziel.

Gestern hatte es sich ergeben, daß wir Yuki, den japanischen Starter aus Nagano, unter unsere Fittiche genommen haben. Er spricht nur sehr wenig englisch und war froh, daß wir vermittelt haben. Inzwischen ist er Teammitglied ehrenhalber.

Das erweiterte deutsche Team

Yuki wurde in der Gesamtwertung achter. Wir anderen hatten nicht viel zu melden. Die hauptsächlich russischen Starter könnte man schon als Leistungssportler bezeichnen; einfach eine andere Liga.

Die Überraschung kam mit Max, denn er wurde in der separaten Gästewertung dritter und nahm eine Bronzemedaille in Empfang!

Max mit Bronzemedaille,
Yuki mit Gold
und Jaanus aus Estland mit Silber

Nach dem gedachten Mittagessen hatten die Frauen ihr Rennen und wir Gelegenheit, so einen Wettbewerb mal von außen zu sehen und uns über Feinheiten beim Schießen und im Ablauf Gedanken zu machen.

Nachmittags sind Uwe, Stefan und Max ein wenig im Viertel umhergelaufen und haben sich umgeschaut. Yuki und ich sind mit einem Taxi (Lada Samara, klapprig) ins sogenannte Zentrum gefahren und haben uns die spärlichen Sehenswürdigkeiten angesehen. Yelabuga ist kein Touristenort.

Heute Abend von 19 - 20 Uhr war wieder Schießtraining für den morgigen Sprintwettbewerb. Es hat die ganze Zeit genieselt und war kalt. Irgendwann war es dann auch dunkel ...

Das sollte für heute reichen. Grüße von allen in die Heimat!

Kommentare:

  1. Hallo ihr vier Bögenläufer!
    Max: herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz! Uwe und Thorsten..... dabeisen ist alles. Ihr habt ja in den paar Tagen schon viel erlebt. Wir freuen uns schon auf eure Berichterstattung nächste Woche.

    Viele Grüße von Bärbel-Peter Gütschow und den Kuhfelder Bogensportlern

    AntwortenLöschen
  2. Grüße zurück. Ihr seid ein tolles Team - Bundesliga :)
    Besonderen Glückwunsch an Max. Besonderen Dank an Thorsten. Weiterhin alles Gute (nicht nur beim Feierabendbier) und ab und zu auch mal ein Mittagessen. Kommt gut wieder heim. Wir freuen uns auf Euch.
    hit - run - fun
    Helmut, die Bogenläufer und Fans vom MTV Dannenberg

    AntwortenLöschen